golden-retriever-goldencandy

Das Ausstellen des Hundes – Tipps & Tricks

golden-retriever-goldencandy-l
 

“Deutscher Champion (VDH)

Der Titel wird an Rassehunde verliehen, wenn diese in einem Zeitraum von 366 Tagen für 5 Anwartschaften (CAC (VDH) auf den Titel “Deutscher Champion (VDH)” vorgeschlagen wurden. Diese müssen auf mindestens 2 Internationalen oder Nationalen Rassehundeausstellungen (aber auf nicht mehr als 2 Spezialzuchtschauen), errungen worden sein und unter mindestens 3 verschiedenen Zuchtrichtern erworben sein. Diese Anwartschaften werden zur Anerkennung beim V.D.H. eingereicht, um den Titel per Urkunde erkannt zu bekommen. Die Anwartschaften werden in der Zwischen-, Offenen, Champion- und Gebrauchshunde-Klasse in Wettbewerb gestellt für Rüden und Hündinnen getrennt.

“Deutscher Champion (DRC)”

Deutscher Champion (DRC) Anwartschaften (CAC) auf den Titel „Deutscher Champion (DRC)“ können bei Spezial-Rassehunde Ausstellungen und/oder nationalen- und internationalen Rassehunde Ausstellungen mit angegliederten Sonderschauen des DRC vergeben werden. Zum Erwerb des Titels sind 4 errungene Anwartschaften (CAC) unter mindestens drei verschiedenen Richtern erforderlich. Diese Anwartschaften müssen auf mind. 2 Spezial-Rassehunde Ausstellungen des DRC erreicht worden sein. Die beiden anderen Anwartschaften können von nationalen oder internationalen Rassehunde Ausstellungen mit angegliederten Sonderschauen des DRC stammen.

“Deutscher Champion (GRC)”

Der GRC e.V. kann auf GRC – Spezial-Rassehunde Ausstellungen und GRC – Sonderschauen Anwartschaften auf den Titel “Deutscher Champion Club (GRC) “ vergeben. Zum Erwerb des Titels sind 4 errungene CAC unter drei verschiedenen Richtern erforderlich. Die Voraussetzungen für die Zuerkennung des Titels sind erfüllt , wenn: a) 4 CAC auf einer Spezial-Rassehunde Ausstellung erworben werden oder b) 3 CAC auf einer Spezial-Rassehunde Ausstellung und 1 CAC auf einer angegliederten Sonderschau einer internationalen oder nationalen VDH – Ausstellung erworben werden oder c) 3 CAC auf einer Spezial-Rassehunde Ausstellung und 1 CAC – Deutscher Champion VDH (neutrales CAC) einer nationalen VDH – Ausstellung, welches analog dem CACIB vergeben wurde (Nachweis ist beizubringen). Bei allen drei Möglichkeiten muss die Mehrzahl der eingereichten CACs GRC Anwartschaften sein.

“Deutscher Jugendchampion” (VDH) & “Deutscher Jugendchampion” (Club)

Der Hund muss für beide Titel jeweils 3 gleiche Anwartschaften (jeweils VDH oder DRC, es müssen drei gleiche sein!) auf den “Dt. Jugend-Champion” gewonnen haben (“Jugend-CAC”), bei jeweils drei unterschiedlichen Richtern, was nur zwischen 9 und 18 Monaten möglich ist (in der Jugendklasse), und diese Anwartschaften werden zur Anerkennung beim VDH / DRC eingereicht und per Urkunde bestätigt.

“Deutscher Veteranen Champion Club”

Der Titel “Deutscher Veteranen-Champion (Club)” wird an Rassehunde verliehen, wenn diese für drei Anwartschaften auf den Titel vorgeschlagen wurden. Mindestalter von 8 Jahren.

Die Anwartschaften werden in der Veteranenklasse vergeben, jeweils an den erstplazierten Rüden und die erstplazierte Hündin. Die Anwartschaften müssen von mindestens zwei verschiedenen Richtern vergeben worden sein und ohne zeitliche Einschränkungen.

“Deutscher Veteranen Champion (VDH)”

Der Titel “Deutscher Veteranen-Champion (VDH)” wird an Rassehunde verliehen, wenn diese mindestens für drei Anwartschaften – davon mindestens zwei auf Internationalen oder Nationalen Ausstellungen vorgeschlagen wurden, und zwar von mindestens zwei verschiedenen Zuchtrichtern und ohne zeitliche Einschränkungen.

Mindestalter von 8 Jahren. Die Anwartschaften werden in der Veteranenklasse vergeben, jeweils an den erstplazierten Rüden und die erstplazierte Hündin.

“Internationaler Schönheitschampion”

Vergabe des CACIB (nur in der Championklasse, der Offenen Klasse, der Zwischenklasse oder der Gebrauchshundklasse möglich, Mindestalter 15 Monate).

Für diesen herausragenden Titel sind entweder 4 CACIBs, die über mindestens 366 Tage unter mindestens 3 verschiedenen Richtern in mindestens 3 Ländern (!) erworben worden sind, nötig (“Internationaler Champion”), oder es sind 2 CACIBs über mindestens 366 Tage bei 2 Richtern in 2 Ländern plus eine vorgeschriebene Leistungsprüfung nötig (“Internationaler Champion mit Arbeitsprüfung”).

Die Arbeitsprüfung ist beim Retriever meist die BLP (Bringleistungsprüfung). Die Anwartschaften müssen bei der F.C.I. eingereicht und bestätigt werden, es wird eine Urkunde verliehen.

CACIB

CACIB sind Internationale Zuchtschauen auf der das CACIB verliehen wird. (CACIB = Certificat d´ Apitude au Championat international de Beauté = Anwartschaft auf den Titel “Internationaler Schönheits-Champion”) die an den besten Rüden und die beste Hündin einer Rasse verliehen werden kann (also an BOB und BOS).

Der Hund muss von mind. drei verschiedenen Richtern für vier CACIB´s vorgeschlagen wurden sein, um diesen Titel zu erlangen. Das CACIB können nur Hunde erhalten, die in der Zwischen- , offenen, Gebrauchshunde- oder Championklasse gestartet sind.

CAC

(CAC) = Certificat à l´aptitude au championat de beauté = Anwartschaft auf das Nationale Schönheits-Championat. In Deutschland wird für Retriever das CAC vom VDH verliehen (“Deutscher Champion (VDH)”) sowie vom DRC (“Deutscher Champion (DRC)”), und zwar jeweils in der Zwischen-, Offenen, Gebrauchshunde- und Championklasse.

Reserve-CAC / Reserve-CACIB

eweilige “Reserve-Anwartschaft” bekommen. Unter bestimmten Bedingungen (z.B.: der erstplatzierte Hund ist bereits Deutscher Champion) kann das CAC / CACIB voll gültig werden.

BOS

“Best opposite Sex”, bester Hund des anderen Geschlechts. Der beste Rüde u. die beste Hündin wird aus dem Gewinner aus Jugendklasse, der Zwischen-, der Offenen-, Gebrauchshunde-, Champion- u. Veteranenklasse bestimmt. Sie erhalten dann je den Titel BOS.

BOB

“Best of Breed”, bester Hund der Rasse. Zum Schluss stehen sich der beste Rüde und die beste Hündin gegenüber, der daraus resultierende Sieger erhält den Titel BOB.

BIG

“Best in Group”, Bester Hund der Gruppe. Bester Hund aus seiner Gruppe (FCI – Einteilung). Die Auswahl findet aus den BOB-Hunden der jeweiligen Gruppe statt. Das BIG wird auf CACIB-Schauen vergeben. Die Retriever gehören zu der FCI-Gruppe Nr. 8: Apportier-, Stöber-, u. Wasserhunde.

BIS

“Best in Show”, bester Hund der ganzen Ausstellung (aller Rassen) Bei einer DRC-Schau (mit allen 6 Retriever-Rassen), um das BIS zu erhalten, stehen sich alle -> BOB – Hunde gegenüber u. werden verglichen. Der daraus resultierende Sieger erhält den Titel BIS.

Formwertnoten

In der Jüngstenklasse werden die folgenden Formwertnoten vergeben

VV = vielversprechend (very promising)

VSP = versprechend (promising)

WV = wenig versprechend (adequate)
 

Ab der Jugendklasse gibt es diese Formwertnoten

V = vorzüglich (excellent); 1.-4. Platz

SG = sehr gut (very good)

G = gut